Lokale Partnerschaften für Demokratie
Altenburger Land

Erinnerungskultur - HASAG und Zwangsarbeit in Altenburg

Projektnummer016/2017
TitelErinnerungskultur - HASAG und Zwangsarbeit in Altenburg
TrägerINNOVA Sozialwerk e.V.
Projektzeitraum01.10.2017-31.12.2017
Inhalt

Im KZ-Außenlager von Buchenwald wurden während der Nazi-Diktatur zahlreiche Häftlinge aus verschiedenen Staaten in Altenburg eingesperrt und zur Arbeit in der HASAG und anderen Betrieben gezwungen. Ebenso wurden zahlreiche Zwangsarbeiter in zahlreichen Unternehmen und Betrieben der Stadt Altenburg und des Umlands eingesetzt.

In der Stadt Altenburg beschäftigt sich seit mehreren Jahren eine Arbeitsgruppe des Stadtrats unter Beteiligung des Staatsarchivs, des Stadtarchivs, der Regelschulen, der Gymnasien, des Schlossmuseums, des Altenburger Geschichtsvereins und interessierter Bürger an der Aufarbeitung dieses geschichtlichen Kapitels. Mit der wissenschaftlichen Begleitung von Herrn Dr. Bartuschka  und Herrn Dr. Stein von der Gedenkstätte Buchenwald eröffenet sich nicht nur die wissenschaftliche Dokumentation und Sicherung, sondern auch die enge Verzahnung mit anderen Forschungseinrichtungen.

Im Verlauf der Recherchen wurden alle zur Verfügung stehenden Adressen von ehemaligen KZ-Häftlingen angeschrieben und ein Fragebogen in deren Muttersprache mitgeschickt. Ebenso wurde um die Übersendung von Aufzeichnungen und Dokumenten gebeten. Der Rücklauf war unterschiedlich, doch liegen nun umfangreiche Dokumente vor, die aber in den Sprachen Polnisch, Tschechisch, Russisch, Ukrainisch etc. abgefasst sind. Für die Übersetzung und damit deren weiterer Verwendung stehen keine Mittel zur Verfügung, so dass die Übersetzungen aus Mitteln des LAP erfolgen sollen.

Nach der Übersetzung, Auswertung und Zusammenführung mit anderen Dokumenten und Zeugnissen stehen die Dokumente für Projektarbeiten und den Geschichtsunterricht an den hiesigen Schulen zur Verfügung. Dazu werden sie als gesonderter Bestand im Stadtarchiv Altenburg zugänglich gemacht. Ebenso sind in Zukunft Ausstellungen und Veranstaltungen unter Nutzung der Übersetzungen geplant. Die Nachhaltige Verfügbarkeit und Nutzung ist daher gesichert.